Letzte Veröffentlichungen

Garmisch – alte Photographien

Eine schöne Serie historischer Fotos aus der Garmischer Gegend liegt schon länger in einer meiner Schubladen. Vermutlich hat sie mein Opa Anfang der 1930′er als Andenken gekauft. weiterlesen »

ER-Design und Beispiel DB II

Wie versprochen gibt’s heute noch einen kleinen Nachschlag zu unserem Beispiel-DB-Schema.

Hier nochmal kurz das Schema, wie es bisher aussieht:

Bild 4: Das bisherige Ergebnis unserer Bemühungen

Bild 4: Das bisherige Ergebnis unserer Bemühungen

Die verbleibenden Erweiterungswünsche/Probleme:

  • Problem 6: Bücher erscheinen in Auflagen und manche davon sind so interessant, dass man sie gerne verwalten möchte.
  • Problem 7: Manche Texte sind so gut, dass sie übersetzt werden – manchmal sogar öfters – und auch dieser Umstand gehört verwaltet.

weiterlesen »

ER-Design und Beispiel DB

Ja, es gibt bereits genug Beispiel-DB’s. Doch im Bemühen die Beispiele übersichtlich zu halten, wird meist radikal vereinfacht – gutes DB-Design bleibt dabei auf der Strecke. Ich habe mich deshalb dazu entschieden eine eigene Beispiel-DB zu entwerfen und nutze die Gelegenheit, um ein wenig über DB-Design bzw. ER-Modellierung nachzudenken. weiterlesen »

Ein neues Blog! (wie langweilig)

Willkommen auf PageBreak!

Beim Launch eines neuen Blogs stellen sich naturgemäss verschiedene Fragen. Die erste Frage muss immer lauten: Wozu?
Folgen wir dem Infinite monkey theorem und gehen davon aus, dass Pi eine normale Zahl ist, dann ist ja bereits jede Zahlenfolge – also auch jedes Buch und jeder Text (die Bibel, Shakespears Gesamtwerk, die französische Nationalbibliothek, das gesamte Internet und der ganze Rest) in Pi enthalten. Das Wort Wiki findet man in Pi laut WikiPedia ab der 889.356.628. Stelle (in Binärdarstellung). Alles was ich in meinem kurzen Leben noch schreiben könnte, ist also bereits geschrieben. Nun gut, dann begnüge ich mich eben damit, die Stelle, an der das Internet derzeit in Pi vorkommt noch einmal um ein paar Stellen nach zu verschieben.
Alle weiteren Fragen haben sich damit eigentlich erübrigt, denn ein Womit? Für wen? Mit Wem? Wann? Wie? Nach welchen Regeln? u.s.f. bedeuten nur eine mehr oder weniger grosse Verschiebung innerhalb von Pi. Für den Rest dieses Blogs lade ich nun ein, mit mir einen besonders schönen Abschnitt in dieser grossen Zahl zu finden.

In diesem Sinne: Euer Frank Beer